Neueste Nachrichten.

17.05.2017

Warnung: Betrüger am Telefon

Derzeit versuchen erneut Betrüger, per Telefon oder an der Haustür sensible Informationen bei Stadtwerke-Kunden zu erfragen. In diesen Gesprächen wird eindringlich zum Wechsel des Energieanbieters gedrängt und sich auch nach dem jeweiligen Zählerstand, Zählernummer und der Kontoverbindung der Kunden erkundigt.

16.05.2017

Destatis: Verbrauch von Haushaltsenergie nimmt wieder zu

Der Verbrauch von Haushaltsenergie hat 2015 – bereinigt um witterungsbedingte Temperaturschwankungen – gegenüber 2014 um 2,1% zugenommen. Der Anstieg war bei allen Energieträgern – abgesehen von Strom – zu beobachten. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) war der Verbrauch damit in etwa so hoch wie 2012 (+0,5%). Im Zeitraum von 2005 bis 2012 war der Energieverbrauch dagegen noch um 6,1% gesunken. Insgesamt hat sich in den letzten 10 Jahren der Energieverbrauch der Haushalte im Bereich Wohnen um 5,7% verringert.

15.05.2017

Bundesrat beschließt Novelle der Ladesäulenverordnung

Der Bundesrat hat vergangenen Freitag die Erste Änderungsverordnung der Ladesäulenverordnung beschlossen, teilte der Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) mit. Damit sollen die Vorgaben der europäischen Richtlinie über den Aufbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe umgesetzt werden sowie hohe Anforderungen an die Betreiber der Ladeinfrastruktur gestellte werden. Laut VKU begrüßen die kommunalen Unternehmen den geschaffenen, langfristig verbindlichen Rechtsrahmen und wollen als Infrastrukturdienstleister einen wesentlichen Beitrag zum Aufbau der künftigen Ladeinfrastruktur leisten.

12.04.2017

Stellenangebot: Gas- und Wasserinstallateur (m/w) gesucht

Im Rahmen der Nachfolgebesetzung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Gas- und Wasserinstallateur (m/w).

30.03.2017

Heidjers Stadtwerke erhalten Zuschlag für Breitbandausbau - „Weiße Flecken“ sollen bis Ende 2018 versorgt sein

Die Heidjers Stadtwerke (Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkichen GmbH) bringen schnelles Internet nach Schneverdingen und Neuenkirchen. Das lokale Versorgungsunternehmen hat in einem europaweiten Ausschreibungsverfahren den Zuschlag für den Breitbandausbau in den beiden Orten erhalten. Bis Ende 2018 soll das Gebiet nahezu flächendeckend mit moderner Glasfasertechnologie erschlossen sein und extrem schnelle Internetverbindungen von bis zu 1 Gbit/s für die Bürger ermöglichen.

27.03.2017

"stern.de" berichtet von Kundenbeschwerden über Stromlieferanten

„stern.de“ berichtet am 17. März 2017 über besonders günstige Stromanbieter, die Kunden mit Dumpingpreisen ködern und dann „trickreich abkassieren“. Es gebe drei Stromanbieter, die es geschafft hätten, in den vergangenen drei Jahren 500 oder mehr Beschwerden beim Beschwerdeportal Reclabox zu sammeln:

24.03.2017

Verbraucherportale schüren Strompreis-Angst

In Deutschland gehe die Strompreis-Angst um, berichtet das „manager magazin“ und kritisiert in diesem Zusammenhang vor allem die Schlagzeilen von Verivox und CHECK24.

14.03.2017

6.517 Ladepunkte für E-Mobile in Deutschland

Insgesamt 6.517 öffentlich zugängliche Ladepunkte - darunter 230 Schnellladepunkte - standen im Jahr 2016 den Fahrern von E-Fahrzeugen zur Verfügung.

27.02.2017

Energieminister beraten Vorschlagspaket "Saubere Energie für alle Europäer"

Der Staatssekretär im BMWi, Rainer Baake, nimmt heute für die Bundesregierung am Energieministerrat in Brüssel teil. Nach Angaben des BMWi geht es bei dem heutigen Treffen um einen ersten Gedankenaustausch zum Gesetzgebungspaket "Saubere Energie für alle Europäer", das die EU-Kommission am 30. November 2016 vorgelegt hat. Im Fokus der Beratungen stehen die Vorschläge der EU-Kommission zum Strommarktdesign, zu erneuerbaren Energien und zur Governance.

14.02.2017

EU-Kommission genehmigt Bundesprogramm Ladeinfrastruktur

Die EU-Kommission hat gestern das Förderprogramm zum Aufbau eines deutschlandweiten Ladenetzes genehmigt, berichtet das Bundesverkehrsministerium (BMVI). Vom 1. März 2017 an können private Investoren, Städte und Gemeinden Förderanträge stellen.

19.12.2016

Ableser der Stadtwerke unterwegs

In der Zeit vom 19. bis 30.12.2016 sind die Ableser der Heidjers Stadtwerke unterwegs, um fehlende oder unplausibel gemeldete Zählerstände (Strom, Erdgas und Wasser) abzulesen. Die Ablesung der aktuellen Zählerstände ist für die Jahresendabrechnung 2016 erforderlich.

16.12.2016

Bundestag beschließt Änderungen am KWKG und EEG

Der Bundestag hat gestern Änderungen am KWKG und am EEG gebilligt, heißt es in einer Mitteilung der Bundesregierung. Die Änderungen sollen Anfang 2017 in Kraft treten. Damit wurde die Ende August 2016 mit der EU-Kommission erzielte Verständigung zu beihilferechtlichen Fragen gesetzlich umgesetzt.

29.11.2016

BDEW-Strompreisanalyse: Steuern und Abgaben erreichen Rekordhoch

Der BDEW hat die aktuelle Strompreisanalyse vorgelegt. Demnach machen Steuern, Abgaben und Umlagen im kommenden Jahr mehr als die Hälfte (54%) des Strompreises aus. Das ist der mit Abstand größte Kostenblock beim Strompreis für Haushalte. Insgesamt zahlen Stromkunden 35 Mrd. Euro für staatliche Belastungen. Damit erreichen die Steuern und Abgaben beim Strompreis 2017 ein neues Rekordhoch. Laut BDEW hat die EEG-Umlage unter den staatlichen Abgaben den größten Anteil. Allein hierfür müssen die Stromkunden 24 Mrd. Euro in 2017 aufbringen.

15.11.2016

Klimaschutzplan 2050 veröffentlicht

Das Bundeskabinett hat gestern im Umlaufverfahren den von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks vorgelegten Klimaschutzplan 2050 beschlossen. Wie das Bundesumweltministerium gestern mitteilte, soll das Regierungsdokument den Weg in ein weitgehend treibhausgasneutrales Deutschland im Jahr 2050 aufzeigen.

10.11.2016

Warnung: Betrüger am Telefon

Derzeit versuchen erneut Betrüger, per Telefon oder an der Haustür sensible Informationen bei Stadtwerke-Kunden zu erfragen. In diesen Gesprächen wird eindringlich zum Wechsel des Energieanbieters gedrängt und sich auch nach dem jeweiligen Zählerstand, Zählernummer und der Kontoverbindung der Kunden erkundigt.

09.11.2016

KWK-Förderung soll geändert werden

Die Bundesregierung hat einen Gesetzesentwurf zur Änderung der Bestimmungen zur Stromerzeugung aus KWK-Anlagen und zur Eigenversorgung eingebracht. Der Entwurf sieht laut Pressedienst des deutschen Bundestages vor, dass KWK-Anlagen zwischen einem und 50 MW in Zukunft nur noch dann gefördert werden, wenn sie sich erfolgreich an einer Ausschreibung beteiligt haben. Dies ermögliche eine bessere Mengensteuerung, bedeute mehr Planbarkeit für die Marktakteure und erhöhe die Kosteneffizienz in der Förderung, erwartet die Bundesregierung. Durchgeführt werden sollen die Ausschreibungen von der BNetzA.

08.11.2016

Bundesumweltministerium: Neue Optionen für klimaneutralen Verkehr

Wie das Bundesumweltministerium (BMUB) bekannt gab, lässt sich mit Effizienz, einer stärkeren Elektrifizierung und erneuerbaren Energien ein vollkommen treibhausgasneutraler Verkehr organisieren, ohne Einschränkungen bei Wachstum und Lebensqualität hinnehmen zu müssen. Das sei das Ergebnis von Szenarien des Öko-Instituts, die das BMUB gestern im Rahmen des Forschungsprojekts Renewbility vorstellte. Die Szenarien für einen treibhausgasneutralen Verkehr wurden gemeinsam mit Akteuren aus Wirtschaft und Gesellschaft entwickelt.

31.10.2016

Indikative KWKG-Umlage für 2017 veröffentlicht

Vor dem Hintergrund der aktuellen Novellierung des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) haben die ÜNB eine indikative KWKG-Umlage für 2017 veröffentlicht. Laut einer Pressemitteilung gehen die ÜNB davon aus, dass die Gesetzesnovelle zum KWKG bis Ende des Jahres 2016 verabschiedet wird und das neue Gesetz ab 01. Januar 2017 umgesetzt werden kann. Sollte die KWKG-Novelle wider Erwarten nicht zum 01. Januar 2017 in Kraft treten, so soll auf die nach dem derzeitigem KWKG veröffentlichten KWK-Aufschläge zurückgegriffen werden.

28.10.2016

Ausbaustand der Erneuerbaren in den Bundesländern

Die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) hat aktuelle Zahlen zur Energiewende auf Länderebene vorgelegt. Die Statistik zeigt, dass Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2013 (aktuellstes Jahr, für das in allen Ländern Zahlen vorliegen) mit einem Wert von 33,2% den höchsten Anteil erneuerbarer Energien erreichte– eine Marke, die mittlerweile im Strombereich für ganz Deutschland bereits fast erreicht ist. In allen anderen Bundesländern stellen indes fossile Brennstoffe noch den Löwenanteil, meist erreichen Mineralölprodukte bzw. Braun- oder Steinkohle den größten Anteil.

21.10.2016

Stadtwerke nutzen Bürger Info & Warn App (BIWAPP)

Ab sofort nutzen die Heidjers Stadtwerke die Möglichkeit, Bürger bei Störungen in der Strom-, Gas- und Trinkwasserversorgung sowie in der Abwasserentsorgung schnell und direkt zu informieren.

18.10.2016

Bundesrat stimmt für weitere steuerliche Förderung der E-Mobilität

Der Bundesrat hat der weiteren steuerlichen Förderung der E-Mobilität zugestimmt. Nach Angaben der Bundesregierung wird damit die bisher geltende 5-jährige Steuerbefreiung bei erstmaliger Zulassung auf 10 Jahre verlängert. Das neue Gesetz ist Bestandteil des Maßnahmenpakets der Bundesregierung zur Förderung der E-Mobilität, auf das sich die Spitzen der Fraktionen Ende April geeinigt hatten.

17.10.2016

Programm für Brennstoffzellentechnologie geplant

Die Bundesregierung will mit dem Regierungsprogramm für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie die Markteinführung von wettbewerbsfähigen Produkten durch die Industrie bis zur Mitte des nächsten Jahrzehnts erreichen. Dies geht laut Pressedienst des Deutschen Bundestages aus einer Unterrichtung der Bundesregierung hervor.

14.10.2016

EEG-Umlage 2017 beträgt 6,880 Cent/kWh

Die 4 deutschen Übertragsnetzbetreiber (ÜNB) haben heute die Prognose der 2017 zu erwartenden Einspeisung aus regenerativen Stromerzeugungsanlagen nach dem EEG sowie die daraus resultierende EEG-Umlage für das Jahr 2017 sowie die EEG-Mittelfristprognose veröffentlicht. Diese enthält die wahrscheinliche Entwicklung der Einspeisung aus regenerativen Stromerzeugungsanlagen nach dem EEG für die nächsten 5 Jahre. Die EEG-Umlage im Jahr 2017 steigt um 8,3% im Vergleich zum Vorjahr auf 6,880 Cent/kWh. Sie ist von allen Letztverbrauchern für jede bezogene Kilowattstunde zu entrichten.

04.10.2016

Langeloh, Insel, Schülern und Wintermoor ab sofort mit Heidspeed-Internet

Es gibt gute Nachrichten für Langeloh, Insel, Schülern und Wintermoor. Ab sofort ist auch hier Internet in „Heidspeed“-Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s verfügbar. Möglich macht dies der weiter voranschreitende Ausbau der Glasfaserinfrastruktur durch die Heidjers Stadtwerke.

30.09.2016

Schneverdingen und Neuenkirchen erstrahlen in neuem Licht

Bereits seit 2009 erfolgte in Schneverdingen und Neuenkirchen in verschiedenen Einzelprojekten die Umrüstung ausgewählter Straßenleuchten auf LED mit jeweils unterschiedlichen Typen und Fabrikaten.

29.09.2016

Bericht zum Stand des Netzausbaus verabschiedet

Das Bundeskabinett hat gestern den Bericht zum Stand der Netzausbauvorhaben nach dem Energieleitungsausbaugesetz (EnLAG) verabschiedet, teilte das Wirtschaftsministerium mit.

22.09.2016

Steuerbefreiung für E-Mobile

Der Finanzausschuss des Bundestages stimmte gestern mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD dem von der Bundesregierung vorgelegten Entwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung von E-Mobilität im Straßenverkehr zu.

15.09.2016

Heidjers Stadtwerke versorgen Schneverdingen und Neuenkirchen mit öffentlichem WLAN

Die Heidjers Stadtwerke haben am 15. September 2016 den Startschuss für ihr neuestes Produkt, das sog. „Heidjers WLAN“ gegeben. Dahinter verbirgt sich ein öffentlicher drahtloser Zugang zum Internet (Wireless Local Area Network, kurz: WLAN). Schneverdingen und Neuenkirchen gehören damit zu den ersten Städten bzw. Gemeinden in Niedersachsen, in denen dann Einheimische und Touristen kostenlos mit Tablet-PC oder Smartphone im Internet surfen und E-Mails oder Fotos verschicken können, ohne das meist begrenzte Datenvolumen des eigenen Handyvertrags verbrauchen zu müssen.

09.09.2016

Runder Tisch Erdgasmobilität gestartet

Das BMWi hat gestern die 1.Sitzung des Runden Tisches Erdgasmobilität gestartet, an dem Vertreter der Fahrzeughersteller, der Gaslieferanten und Tankstellenbetreiber sowie Vertreter von Kunden aus dem Einzelhandel, Flottenbetreiber und der Öffentlichen Hand teilgenommen haben.

05.09.2016

BDEW: Erhebung zum Ausbaustand der E-Ladestationen

Der BDEW hat eine Erhebung zum Ausbaustand öffentlich zugänglicher Ladepunkte durchgeführt.

22.08.2016

Landgericht Göttingen fällt Urteil im Streit zwischen Stadtwerke Northeim und RWE

Das Landgericht Göttingen hat den Stadtwerken Northeim (SWN) im Streit um unlautere Wettbewerbsmethoden durch RWE Recht gegeben.

28.07.2016

Betrüger am Telefon

Derzeit versuchen erneut Betrüger, per Telefon oder an der Haustür sensible Informationen bei Stadtwerke-Kunden zu erfragen. In diesen Gesprächen wird eindringlich zum Wechsel des Energieanbieters gedrängt und sich auch nach dem jeweiligen Zählerstand, Zählernummer und der Kontoverbindung der Kunden erkundigt.

19.07.2016

HeideZauber vom 29.09.2016 bis 03.10.2016 im Schneverdinger Höpen

Vom 29.09.2016 bis 03.10.2016 findet am Heidegarten im Höpen eine abendliche Licht-, Klang- und Theaterinszenierung statt. Der Kulturverein Schneverdingen e.V. möchte in Zusammenarbeit mit dem Verein Heideblüte, der Schneverdingen Touristik, der Stadt Schneverdingen und dem Landkreis Heidekreis ein neues Konzept für eine qualitativ hochwertige Veranstaltung etablieren, mit der die Attraktivität unserer Stadt und unserer Region weiter aufgewertet wird und unsere Heidelandschaft durch eine kunstvolle Inszenierung im wahrsten Sinne des Wortes in einem neuen Licht erscheint.

13.07.2016

E-Mobil-Förderung: BAFA zieht Zwischenbilanz

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat eine erste Zwischenbilanz des Förderprogramms für E-Mobile gezogen. Seit Beginn des Förderprogramms am 2. Juli 2016 sind laut BAFA 718 Anträge für die Kaufprämie eingegangen. "Die Antragszahl entspricht den Erwartungen, auch wenn die Nachfrage im Vergleich zu 150.000 Anträgen in den ersten Tagen der Online-Beantragung für die Umweltprämie etwas verhaltener ist", erläuterte Arnold Wallraff, Präsident des BAFA, in der entsprechenden Pressemitteilung.

07.07.2016

Ratifikation des Pariser Klimaschutzabkommens gestartet

Das Bundeskabinett hat heute den vom Bundesumweltministerium vorgelegten Gesetzentwurf zur Ratifikation des Pariser Klimaschutzabkommens beschlossen. Damit zählt Deutschland zu den ersten EU-Mitgliedstaaten, die den Prozess zur Ratifikation formell gestartet haben, teilte das Bundesumweltministerium mit.

01.07.2016

Kaufprämie für E-Mobile tritt am 2. Juli in Kraft

Die Förderrichtlinie zur Umsetzung der Kaufprämie für E-Mobile (Umweltbonus) ist heute im Bundesanzeiger veröffentlicht worden, sie tritt damit am 2. Juli 2016 in Kraft, wie das Bundeswirtschaftsministerium mitteilte. Mit der Kaufprämie soll die Nachfrage nach E-Mobilen angekurbelt werden und damit neue Investitionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Elektromobilität in Deutschland ausgelöst werden, so Bundeswirtschaftsminister Gabriel.

23.06.2016

Haushaltsausschuss genehmigt Kaufprämie für E-Mobile

Die Kaufprämie für Elektro- und Hybridautos hat die letzte Hürde genommen.

22.06.2016

Große Koalition einigt sich auf Fracking-Gesetz

Die Große Koalition hat sich gestern auf ein Fracking-Gesetzespaket verständigt, heißt es in verschiedenen Medienberichten.

21.06.2016

Weitere Steuererleichterungen für E-Autos geplant

Wie der Pressedienst des Deutschen Bundestages mitteilt, sollen die Käufer von E-Autos weitere Steuererleichterungen erhalten.

20.06.2016

Heidjers Stadtwerke warnen vor unseriösen Stromanbietern

Kunden der Heidjers Stadtwerke teilen mit, dass sie z.Zt Anrufe erhalten, in dem behauptet wird, dass die Heidjers Stadtwerke die Strompreise erhöhen.

20.06.2016

VW weitet E-Offensive aus

Der Vorstandsvorsitzende des Volkswagen-Konzerns, Matthias Müller, hat letzte Woche die neue Konzernstrategie vorgestellt.

20.06.2016

Niedersachsen fordert bundesweite Regelung zu Fracking

Niedersachsen hat eine bundesweite Regelung zum Umgang mit Anträgen auf Tiefbohrungen unter Einsatz von Fracking-Methoden gefordert.

08.06.2016

Bundeskabinett beschließt EEG Reform

Das Bundeskabinett hat heute die von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel vorgelegte Reform des EEG beschlossen.

07.06.2016

Nordsee-Länder wollen im Energiebereich stärker kooperieren

Mehrere Nordsee-Länder (u.a. Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Irland, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen und Schweden) haben gestern eine politische Erklärung und einen Aktionsplan unterzeichnet, in dem eine engere Zusammenarbeit im Energiebereich vereinbart wurde.

31.05.2016

Fortsetzung der Bund-Länder-Gespräche zur EEG-Novelle

Heute Abend werden die Bund-Länder-Gespräche zur EEG-Novelle im Kanzleramt fortgesetzt. Der Termin war bei einem Treffen Mitte des Monats vereinbart worden.

26.05.2016

Kabinett beschließt Verlängerung der Verordnung zu abschaltbaren Lasten

Das Bundeskabinett hat gestern den vom BMWi vorgelegten Entwurf einer Verordnung über Vereinbarungen zu abschaltbaren Lasten (AbLaV) beschlossen. Es handelt sich um einer Weiterentwicklung der Vorgängerregelung.

25.05.2016

Das Quellenbad startet am Sonntag, den 29.05.2016, in die Freibad-Saison

Unsere Öffnungszeiten und Eintrittspreise finden Sie hier.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

23.05.2016

Heidjers Stadtwerke senken die Erdgaspreise und geben eine Preisgarantie bis zum 30. September 2018

Die Heidjers Stadtwerke haben für ihre Erdgaskunden gleich mehrere gute Nachrichten.

23.05.2016

IWR-Prognose: Windkraft vor Kernkraft

Die Stromerzeugung aus Windkraftanlagen an Land und auf dem Meer in Deutschland wird im Jahr 2016 erstmals die Stromerzeugung aus Atomkraftwerken überholen.

19.05.2016

Baustart der Trans Adriatic Pipeline

Am Dienstag ist in Griechenland der Spatenstich für den Bau der Trans Adriatic Pipeline (TAP) erfolgt.

18.05.2016

Bundeskabinett beschließt E-Auto-Förderung

Das Bundekabinett hat heute die Förderung von E-Autos beschlossen. Wer ein rein elektrisch betriebenes Fahrzeug erwirbt, erhält eine Prämie von 4.000 Euro, der Erwerb eines Plug-in-Hybrids wird mit 3.000 Euro bezuschusst. Zudem sollen neue Elektroautos 10 Jahre von der Steuer befreit sein.

17.05.2016

BNetzA veröffentlicht Jahresbericht 2015

Die BNetzA hat am vergangenen Freitag ihren Jahresbericht für das Jahr 2015 vorgestellt.

17.05.2016

Pariser Klimaabkommen wird konkretisiert

Seit gestern beraten die 196 UN-Mitgliedsstaaten in Bonn über die technische Umsetzung des vor etwa 5 Monaten beschlossenen Pariser Klimaabkommens.

12.05.2016

Offensive zur Steigerung der Energieeffizienz gestartet

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel startet heute eine breit angelegte Offensive zur Steigerung der Energieeffizienz, heißt es aus dem BMWi. 3 Kernelemente sind hierbei zentral: Förderung, Beratung und Information. Die Offensive beinhaltet den Start neuer Förderprogramme und ist mit einer breiten Öffentlichkeitskampagne verbunden. Von 2016 bis 2020 stellt das BMWi dafür über 17 Mrd. Euro für die Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen zur Verfügung.

11.05.2016

Sicherheitsstudie zu Solarstromspeichern

Im Rahmen einer großangelegten Studie werden Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und weitere Partner kommerzielle Heimspeicher-Systeme hinsichtlich Sicherheit, Qualität und Netzdienlichkeit analysieren und daraus Empfehlungen für Hersteller, Normengremien und Behörden ableiten. Das Projekt "SafetyFirst" wird vom BMWi für 3 Jahre mit 4 Mio. Euro gefördert.

10.05.2016

EuG-Urteil zum EEG 2012

Das Gericht der Europäischen Union (EuG) hat in seinem heutigen Urteil die Klage Deutschlands gegen einen Beschluss der EU-Kommission zum Erneuerbare-Energien-Gesetz in der Fassung von 2012 (EEG 2012) abgewiesen. Es bestätigt damit die Feststellung der EU-Kommission, dass durch das EEG 2012 Beihilfen aus staatlichen Mitteln gewährt worden sind und es sich bei dem umlagefinanzierten System des EEG um eine Beihilfe handelt, informiert das BMWi.

09.05.2016

Internationales Übereinkommen zum Schutz von Atomanlagen in Kraft

Am Sonntag ist das umfassend geänderte internationale Übereinkommen über den physischen Schutz von Kernmaterial und Atomanlagen in Kraft getreten, informiert das Bundesumweltministerium (BMUB). Das Übereinkommen, das sich bisher auf den Schutz des nuklearen Materials bei Transporten bezog, gilt nun auch für Atomanlagen. Das geänderte Übereinkommen wurde inzwischen von über 10 Staaten unterzeichnet und konnte somit in Kraft treten.

26.04.2016

Bundesumweltministerium äußert sich zu Tschernobyl

Heute jährt sich die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl zum 30. Mal. Aus diesem Anlass erklärte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks: "Tschernobyl ist das Menetekel für die Risiken der Atomenergie geworden.

31.03.2016

Fördersätze für PV-Anlagen werden nicht abgesenkt

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat heute bekannt gegeben, dass die Fördersätze für PV-Anlagen, die im Zeitraum vom 1. April 2016 bis zum 30. Juni 2016 in Betrieb genommen werden, nicht gekürzt werden.

30.03.2016

Privathaushalte verbrauchen fast ein Viertel ihres Stroms für Rechner & Co.

Die Geräte der Informations- und Unterhaltungselektronik verursachen fast ein Viertel des Stromverbrauchs (23,4%) der privaten Haushalte. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse der empirischen Erhebung "Wo im Haushalt bleibt der Strom?" der EnergieAgentur.NRW, die die Verbrauchsprofile von über 522.000 Ein- bis Fünf-Personen-Haushalten ausgewertet hat.

22.03.2016

Energieeffizienzangaben von Haushaltsgeräten untersucht

Eine Untersuchung zum Stromverbrauch von Haushaltsgeräten im Auftrag von 16 Umwelt- und Verbraucherverbänden aus Deutschland und anderen EU-Staaten hat ergeben, dass jedes fünfte getestete Gerät mehr Energie benötigte als auf der Verpackung angegeben.

18.03.2016

AG Energiebilanzen legt Bericht zum Energieverbrauch 2015 vor

Der Energieverbrauch in Deutschland erreichte 2015 eine Höhe von 13.306 Petajoule (PJ) und lag damit um gut ein Prozent über dem Vorjahr.

15.03.2016

BDEW-Heizkostenvergleich Neubau 2016: Erdgastechnologien weiterhin zukunftsfähig

Mit den am 1. Januar 2016 in Kraft getretenen Verschärfungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) haben sich auch die Anforderungen an Heizsysteme geändert. Aus diesem Grunde hat der BDEW in einer groß angelegten Studie 51 Systeme für die Beheizung, Lüftung und Trinkwassererwärmung für neu errichtete Ein- und Mehrfamilienhäuser in eine, Heizkostenvergleich bewertet

10.03.2016

Agora Energiewende zieht Energiewende-Bilanz nach Fukushima-Unglück

Wie die Denkfabrik Agora Energiewende mitteilt, ist die Bilanz der Energiewende 5 Jahre (morgen, 11. März) nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima zumindest im Strombereich überwiegend positiv.

10.03.2016

Bundeskabinett stimmt Unterzeichnung des Pariser Klimaschutz-Abkommens zu

Die Bundesregierung hat gestern der Unterzeichnung des Pariser Klimaschutzabkommens zugestimmt.

01.03.2016

Bundesrat verabschiedet Ladesäulenverordnung

Der Bundesrat hat am Freitag der Ladesäulenverordnung des BMWi zugestimmt. Die Verordnung enthält Mindestanforderungen zum Aufbau und Betrieb von öffentlich zugänglichen Ladepunkten für Elektrofahrzeuge sowie klare und verbindliche Regelungen zu Ladesteckerstandards.

29.02.2016

Zahl der Elektroautos weltweit auf 1,3 Millionen gestiegen

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) hat im Rahmen seiner neuesten Analyse herausgestellt, dass sich die Zahl der Elektroautos weltweit auf nunmehr etwa 1,3 Mio. nahezu verdoppelt hat.

15.02.2016

forsa-Studie zur Akzeptanz der Energiewende

Etwa 5 Jahre nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima befürworten die Deutschen weiterhin mit großer Mehrheit die Energiewende.

15.02.2016

Europäischer Strompreisvergleich

Stromkunden in Deutschland zahlen neben Kunden in Dänemark die höchsten Strompreise im europäischen Vergleich, das geht aus einer Auswertung des Vergleichsportals TopTarif.de auf Basis von Preisdaten der europäischen Statistikbehörde Eurostat hervor.

01.02.2016

Stadtwerke nach DIN EN ISO 50001 zertifiziert

Die Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen haben sich dazu verpflichtet, den eigenen Energieverbrauch langfristig zu reduzieren und die Energieeffizienz in einem ständigen Verbesserungsprozess zu steigern. Zur Umsetzung wurde ein Energiemanagementsystem nach der internationalen geltenden Norm DIN EN ISO 50001 eingeführt. Nach mehreren erfolgreichen Audits haben die Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen nun die Zertifizierung durch die akkreditierte Zertifizierungsorganisation IFU-CERT mit Sitz in Hannover erhalten.

28.01.2016

Niedersachsen ist Nummer 1 beim Windkraftausbau

Wie das Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Niedersachsen mitteilt, bleibt das Bundesland mit 8.602 MW installierter Windenergieleistung Ende 2015 weiterhin Spitzenreiter im Ländervergleich.

25.01.2016

BDEW legt aktuelle Strompreisanalyse vor

Laut einer aktuellen Strompreisanalyse des BDEW ist der Strompreis 2016 im Vergleich zum Vorjahr im Durchschnitt stabil geblieben. 

12.01.2016

Jahresauswertung Erneuerbare Energien

Das Fraunhofer ISE hat gestern die erste Version der Stromerzeugungsdaten von erneuerbaren Energien im Jahr 2015 veröffentlicht.

05.01.2016

Fördersätze für PV-Anlagen bleiben konstant

Die BNetzA hat bekannt gegeben, dass die Fördersätze für PV-Anlagen im Zeitraum vom 1. Januar 2016 bis zum 1. März 2016 nicht gekürzt werden. Die Zubauzahlen der vergangenen 12 Monate liegen mit etwa 1.419 MW mehr als 900 MW unterhalb des gesetzlich festgelegten Zubaukorridors von 2.400 bis 2.600 MW, heißt es zur Begründung.

04.01.2016

Erneuerbare Energien haben den größten Anteil am deutschen Strommix

Im Jahr 2015 haben regenerative Anlagen 30% des Stroms (2014: 25,9%) erzeugt. Dies ergaben vorläufige Erhebungen des BDEW. Der weitere Anlagenzubau und die günstigen Witterungsverhältnisse haben den Erneuerbaren diesen Rekordwert beschert, so der BDEW. Insgesamt stieg die Bruttostromerzeugung in diesem Jahr auf 647,1 Mrd. kWh (2014: 627,8).

04.01.2016

Zahlreiche Neuregelungen im Energiebereich

Im Bereich Energieeffizienz ist bspw. das Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE) gestartet. Ziel sei es, neue Innovations- und Investitionsimpulse für die Wärmewende im Heizungskeller zu setzen. Hierfür stehen im APEE insgesamt 165 Mio. Euro pro Jahr über 3 Jahre zur Verfügung.

16.12.2015

BDEW: Gas- und Stromverbrauch 2015

Erste Berechnungen des BDEW zeigen, dass der Erdgasverbrauch in Deutschland 2015 um 5% gegenüber dem Vorjahr gestiegen ist. Hauptursache war laut BDEW die Witterung. Nach einem sehr milden Jahr 2014 entsprachen die Witterungsbedingungen im ersten Halbjahr 2015 mit deutlich kühleren Temperaturen dem für diese Jahreszeit üblichen Durchschnitt. Das führte zu einem Anstieg des Erdgasverbrauchs für die Wärmeerzeugung. Im vierten Quartal 2015 dämpfte die sehr milde Witterung diesen Zuwachs wieder. Bis Jahresende wird der Erdgasverbrauch laut BDEW-Schätzung von ca. 825 Mrd. kWh auf ca. 863 Mrd. kWh ansteigen. Beim Einsatz von Erdgas in der Stromerzeugung sei hingegen weiterhin ein Rückgang zu beobachten.

14.12.2015

Erstes globales Klimaschutzabkommen beschlossen

Die Weltklimakonferenz in Paris hat sich auf das erste Klimaschutzabkommen geeinigt. Mit dem Abkommen bekennt sich die Weltgemeinschaft völkerrechtlich verbindlich zum Ziel, die Erderwärmung auf unter 2 Grad zu begrenzen. Es legt auch fest, dass die Welt in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts treibhausgasneutral werden muss, berichtet das Bundesumweltministerium.

07.12.2015

Umfrage: Digitalisierung im Haushalt spart Energie

Gut zwei Drittel der Deutschen im Alter zwischen 18 und 29 Jahren halten automatisch gesteuerte Haushaltsgeräte, Lampen, Heizungen oder Fenster für gut geeignet, um Energie zu sparen. Unter den Verbrauchern insgesamt liegt der Anteil bei 55%, bei den über 60-Jährigen bei 46%. Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Initiative Energieeffizienz der Deutschen Energie-Agentur (dena) hervor, die von forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen mbH durchgeführt wurde. Befragt wurden 1.000 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger.

04.12.2015

Bundestag beschließt KWKG

Der Bundestag hat gestern Abend das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) 2016 in zweiter und dritter Lesung beschlossen. Das KWK-Gesetz kann damit voraussichtlich am 1. Januar 2016 in Kraft treten.

27.11.2015

Novelle des Effizienzlabels auf den Weg gebracht

Die EU-Energieminister haben gestern in erster Lesung die Reform der EU-Energiekennzeichnung verabschiedet. Das Instrument war reformbedürftig geworden, weil durch Effizienzfortschritte viele der heutigen Produkte (z.B. Waschmaschinen, Geschirrspüler, Wäschetrockner und Kühl- und Gefriergeräte) die höchste Effizienzklasse (A+++) erreichen. Damit verliere das Label seine Wirksamkeit für die Kaufentscheidung.

11.11.2015

EEG-Umlagenkonto im Oktober

Der Kontostand des EEG-Umlagekontos hat nach Angaben der Übertragungsnetzbetreiber Ende Oktober einen Überschuss von ca. 2,51 Mrd. Euro aufgewiesen. Damit ist er im Vergleich zum Vormonat nur leicht gesunken. Ende September lag der Überschuss bei etwa 2,52 Mrd. Euro. Die Einnahmen für Oktober beliefen sich auf ca. 1,94 Mrd. Euro, die Ausgaben auf ca. 1,95 Mrd. Euro.

09.11.2015

Klimaschutzziele sind auch ohne Atomkraft erreichbar

Die europäischen Klimaschutzziele seien nicht gefährdet, wenn bestehende Atomkraftwerke nach und nach abgeschaltet und keine neuen mehr gebaut würden. Das hätten Fallstudien sowie Szenarioanalysen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) ergeben, erklärte das Institut gestern in Berlin. Demzufolge könnten die Emissionsminderungsziele in Europa bei einem deutlichen Ausbau erneuerbarer Energien auch gänzlich ohne Atomkraft erreicht werden.

06.11.2015

Gesetzgebungs-Verfahren für Heizkessel-Effizienzlabel abgeschlossen

Mit dem heutigen zweiten Durchgang des "nationalen Effizienzlabels für Heizungsaltanlagen" im Bundesrat ist das Gesetzgebungs-Verfahren erfolgreich abgeschlossen worden, berichtet das BMWi in einer Pressemitteilung. Damit setze die Bundesregierung eine weitere Maßnahme aus dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) fristgerecht um.

03.11.2015

Erneuerbaren-Anteil steigt 2015 voraussichtlich auf 33%

Die erneuerbaren Energien werden 2015 voraussichtlich etwa 33% des Bruttostromverbrauchs in Deutschland decken. Zu diesem Ergebnis kommen das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in einer ersten Schätzung. Demnach könnten ca. 193 Mrd. kWh Strom aus Sonne, Wind und anderen regenerativen Quellen bis zum Jahresende erzeugt werden. Das sei rund ein Fünftel mehr als im Vorjahr: 2014 lag der Anteil der erneuerbaren Energien mit 161 Mrd. kWh noch bei ca. 27% des Bruttostromverbrauchs.

28.10.2015

Stadtwerke investieren stärker in Erneuerbare

Die Investitionen kommunaler Unternehmen sind auf den Umbau des Erzeugungsparks ausgerichtet. Das ergab die aktuelle Erzeugungsumfrage des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU). "Die Stadtwerke investieren stärker in die Erneuerbaren Energien", erklärte VKU-Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche. Der Anteil der Erneuerbaren an der installierten Leistung kommunaler Unternehmen konnte von 13,5% im Jahr 2013 auf 15,6% im Jahr 2014 gesteigert werden. Dabei nahm die installierte Leistung um 650 MW auf gut 3.700 MW zu, laut Pressemitteilung des VKU.

28.10.2015

Erdgas im Gebäudebestand und Neubau Nummer eins

Erdgas bleibt Nummer eins bei den Heizungssystemen in Deutschland. Fast die Hälfte aller Wohnungsneubauten (49,6%) seien im ersten Halbjahr 2015 mit einer Erdgasheizung ausgestattet worden, berichtete der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) gestern auf Basis vorläufiger Zahlen zum Auftakt der gasfachlichen Aussprachetagung (gat) 2015 in Essen. "Damit bestätigen sich erneut Studien-Ergebnisse, wonach Erdgas bei den Kunden sowohl ein gutes Preis- als auch ein gutes Umweltimage hat", erklärte Anke Tuschek, Mitglied der BDEW-Hauptgeschäftsführung.

27.10.2015

Deutschland vor Batteriespeicher-Boom

Deutschlands Bürger haben die Energiewende in ihre Zukunftsplanung integriert. Mehr als jeder Dritte (37%) hält es für wahrscheinlich, dass im Jahr 2030 in der Immobilie, in der er wohnt, ein Teil des benötigten Stromes selbst erzeugt wird. Fast genauso viele (31%) glauben, dass der vor Ort erzeugte Strom dann in einer Batterie gespeichert wird. 28% können sich sogar vorstellen, dass dieser Strom im Rahmen eines virtuellen Kraftwerks gehandelt werden könnte.

22.10.2015

Erdgasimporte um etwa ein Viertel höher als im Vorjahr

Nach vorläufigen Berechnungen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) lagen die deutschen Erdgasimporte im Monat August 2015 mit 354.487 TJ um 35,4% über der entsprechenden Menge des Vorjahresmonats.

21.10.2015

RWE stattet Tank & Rast mit Strom-Schnellladesäulen aus

In den nächsten 5 Monaten wird RWE Effizienz insgesamt 49 Autobahnraststätten von Tank & Rast mit Schnellladesäulen ausstatten. Das gaben beide Unternehmen am Montag bekannt. Besitzer eines Elektroautos können damit bald auch bei längeren Fahrten schnell Strom "nachtanken".

21.10.2015

Bekanntmachung: Härtegrad Trinkwasser

Die Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen GmbH teilen gemäß § 21 Abs. 1 der Trinkwasserverordung sowie nach § 8 des Waschmittelgesetzes Aufbereitungsstoffe und Härtegrade des Trinkwassers mit.

20.10.2015

Neue Homepage geht online: www.heidjers-stadtwerke.de

Die Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen haben den Aufbau des schnelles Internets gleich dazu genutzt, ihren Außenauftritt an die neue digitale Welt anzupassen. Unter ihrem neuen Namen "Heidjers Stadtwerke" erreicht man sie im Internet noch einfacher und komfortabler als zurvor.

20.10.2015

Verivox: Netzgebühren für Strom steigen an

In vielen deutschen Großstädten steigen zum Jahreswechsel die Kosten der Stromnetze. Das geht aus einer aktuellen Analyse des Verbraucherportals Verivox hervor. Weil zeitgleich staatliche Umlagen steigen, kann es für einen Teil der Verbraucher 2016 unterm Strich teurer werden, so Verivox weiter.

15.10.2015

EEG-Umlage 2016 steigt um 3% auf 6,354 Cent/kWh

Jetzt ist es offiziell - die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) haben die Prognose der in 2016 zu erwartenden Einspeisung aus regenerativen Stromerzeugungsanlagen nach dem EEG sowie die daraus resultierende EEG-Umlage für das Jahr 2016 veröffentlicht.

14.10.2015

Regierung setzt neue Atom-Kommission ein

Heute hat das Bundeskabinett eine neue Kommission eingesetzt, die sich mit den Kosten des Atomausstiegs befasst. Die Kommission ist prominent besetzt. Geleitet wird die 19-köpfige Expertengruppe vom früheren Hamburger Regierungschef Ole von Beust, Ex-Bundesumweltminister Jürgen Trittin und dem ehemaligen Brandenburger Ministerpräsidenten Matthias Platzeck.

31.08.2015

Betrüger am Telefon

Immer wieder versuchen Betrüger per Telefon oder an der Haustür sensible Informationen bei Stadtwerke-Kunden zu erfragen. In diesen Gesprächen wird eindringlich zum Wechsel des Energieanbieters gedrängt und sich auch nach dem jeweiligen Zählerstand, Zählernummer und der Kontoverbindung der Kunden erkundigt.