||

Fühlen Sie sich
wohlbehütet. 

Unser Service.

6.517 Ladepunkte für E-Mobile in Deutschland

(vom 14.03.2017)

Insgesamt 6.517 öffentlich zugängliche Ladepunkte - darunter 230 Schnellladepunkte - standen im Jahr 2016 den Fahrern von E-Fahrzeugen zur Verfügung.

Das geht laut dem Pressedienst des Deutschen Bundestages aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor. Bei den Zahlen beruft sich die Regierung in Ermangelung eigener Erhebungen auf den BDEW, der regelmäßig seine Mitgliedsunternehmen befragt. Wie es in der Antwort weiter heißt, sind im Servicenetz der von Tank&Rast bewirtschafteten Rastanlagen auf Bundesautobahnen aktuell 112 Standorte mit insgesamt 284 Schnellladepunkten für E-Fahrzeuge ausgestattet.

Nach Ausbauzielen und weiteren Entwicklungen der Ladeinfrastruktur gefragt, schreibt die Regierung, vor dem Hintergrund des Ziels von einer Million E-Fahrzeugen im Jahr 2020 gehe sie davon aus, dass insgesamt etwa 7.000 öffentlich zugängliche Schnellladepunkte und 36.000 öffentlich zugängliche Normalladepunkte erforderlich sein werden. Als zentrales Hemmnis beim Ausbau des Ladeinfrastrukturnetzes benennt die Bundesregierung die Wirtschaftlichkeitslücke, die durch die aktuelle Nachfragesituation und die hohen Anschaffungs- und Baukosten entstehe.

zurück