||

Fühlen Sie sich
wohlbehütet. 

Unser Service.

BDEW-Strompreisanalyse: Steuern und Abgaben erreichen Rekordhoch

(vom 29.11.2016)

Der BDEW hat die aktuelle Strompreisanalyse vorgelegt. Demnach machen Steuern, Abgaben und Umlagen im kommenden Jahr mehr als die Hälfte (54%) des Strompreises aus. Das ist der mit Abstand größte Kostenblock beim Strompreis für Haushalte. Insgesamt zahlen Stromkunden 35 Mrd. Euro für staatliche Belastungen. Damit erreichen die Steuern und Abgaben beim Strompreis 2017 ein neues Rekordhoch. Laut BDEW hat die EEG-Umlage unter den staatlichen Abgaben den größten Anteil. Allein hierfür müssen die Stromkunden 24 Mrd. Euro in 2017 aufbringen.

Der von den Energieversorgern selbst beeinflussbare Anteil am Strompreis (Strombeschaffung und Vertrieb) beträgt aktuell weniger als 22%. Dieser Anteil wird nach Angaben des BDEW in 2017 voraussichtlich weiter sinken. Die Netzentgelte liegen 2016 bei durchschnittlich 24%. Für 2017 ist aufgrund des erforderlichen Aus- und Umbaus der Stromnetze mit einer Steigerung zu rechnen.

zurück