||

Fühlen Sie sich
wohlbehütet. 

Unser Service.

E-Mobil-Förderung: BAFA zieht Zwischenbilanz

(vom 13.07.2016)

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat eine erste Zwischenbilanz des Förderprogramms für E-Mobile gezogen. Seit Beginn des Förderprogramms am 2. Juli 2016 sind laut BAFA 718 Anträge für die Kaufprämie eingegangen. "Die Antragszahl entspricht den Erwartungen, auch wenn die Nachfrage im Vergleich zu 150.000 Anträgen in den ersten Tagen der Online-Beantragung für die Umweltprämie etwas verhaltener ist", erläuterte Arnold Wallraff, Präsident des BAFA, in der entsprechenden Pressemitteilung.

Bisher wurden die meisten Förderanträge für die Modelle der Hersteller BMW, Renault und Volkswagen eingereicht. Für die Abwicklung des Förderprogramms hatte die BAFA 10 neue Mitarbeiter eingestellt. Neben reinen Elektroautos werden auch sogenannte Plug-In Hybridelektrofahrzeuge gefördert. Förderfähig sind Fahrzeuge, für die ab dem 18. Mai 2016 ein Kauf- oder Leasingvertrag abgeschlossen wurde.

zurück