||

Fühlen Sie sich
wohlbehütet. 

Unser Service.

Heidjers Stadtwerke versorgen Schneverdingen und Neuenkirchen mit öffentlichem WLAN

(vom 15.09.2016)

Die Heidjers Stadtwerke haben am 15. September 2016 den Startschuss für ihr neuestes Produkt, das sog. „Heidjers WLAN“ gegeben. Dahinter verbirgt sich ein öffentlicher drahtloser Zugang zum Internet (Wireless Local Area Network, kurz: WLAN). Schneverdingen und Neuenkirchen gehören damit zu den ersten Städten bzw. Gemeinden in Niedersachsen, in denen dann Einheimische und Touristen kostenlos mit Tablet-PC oder Smartphone im Internet surfen und E-Mails oder Fotos verschicken können, ohne das meist begrenzte Datenvolumen des eigenen Handyvertrags verbrauchen zu müssen.

Möglich wird dies durch 10 sogenannte „HeidSpots“, die die Stadtwerke in den letzten Wochen installiert und mit schnellem Glasfaser-Kabel erschlossen haben. Nach einfacher Anmeldung steht der Weg ins Internet offen. „Bei der Produktentwicklung war uns wichtig, dass jeder, der über ein WLAN-fähiges Endgerät verfügt, unser Angebot nutzen kann. Gleichzeitig sollen aber auch treue Stadtwerkekunden in besonderem Maße profitieren.“ sagt Dr. Jan Schulz, Unternehmensentwickler der Stadtwerke.

Deshalb sieht das Angebot der Heidjers Stadtwerke für jeden Nutzer einen 30-minütigen-Freizugang pro Tag vor. Wer länger surfen möchte, kann 24 Stunden bzw. 72 Stunden Zugangs-Tickets erwerben. Darüber hinaus gibt es auch ein Jahresprodukt, mit dem die Kunden ein Jahr lang unbegrenzt in den „HeidSpot Zonen“ online gehen können. Die Treue derjenigen Stadtwerkekunden, die das zweijährige Stromfestpreisprodukt gewählt haben, wird besonders belohnt: für sie ist während der Vertragslaufzeit der Zugang zum Heidjers WLAN kostenfrei. Für alle anderen sind die Zugangs-Tickets bei der Schneverdingen Touristik und Heide-Touristik in Neuenkirchen sowie bei HeidSpot Partnern [z.B. Hotellerie, Gastronomie] erhältlich. Zusätzlich wird es ein kostengünstiges Angebot an Hotellerie und Gastronomie geben, jeweils eigene HeidSpots über die Stadtwerke zu betreiben und damit Teil der Heidjers WLAN-Gemeinschaft zu werden.

Technologie-Partner für das Projekt ist die IT-Innerebner GmbH (free-key). Diese sorgt für die unkomplizierte Anmeldung, Roamingfähigkeit zwischen den HeidSpot Zonen, unbegrenztes Datenvolumen und hohe Datensicherheit. Zudem schützt ein spezieller Filter die Nutzer vor nicht jugendfreien und potentiell gefährlichen Inhalten.

„Der Bedarf an mobiler Internet-Nutzung wächst immens“, sagte Jörn Peter Maurer, Geschäftsführer der Stadtwerke. „Auch für Einzelhandel und Touristik wird die digitale Kommunikation immer wichtiger. Wir als lokaler Infrastrukturdienstleister für Energie und Telekommunikation haben uns daher entschlossen, über unser Glasfasernetz die hierfür erforderliche Technologie zur Verfügung zu stellen.“

Zum Start von Heidjers WLAN haben die Stadtwerke in Schneverdingen sieben und in Neuenkirchen drei HeidSpot Zonen eingerichtet. Das Angebot soll Schritt für Schritt durch den gezielten Zubau weiterer HeidSpots ausgeweitet werden. Die aktuellen HeidSpot Zonen und HeidSpot Partner werden durch Aufkleber kenntlich gemacht und sind auf der Homepage der Stadtwerke unter www.heidjers-stadtwerke.de zu finden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Startschuss Heidjers WLAN
Neuenkirchens Bürgermeister Carlos Brunkhorst, Stadtwerke-Geschäftsführer Jörn Peter Maurer, Stadtwerke-Unternehmensentwickler Dr. Jan Schulz und Schneverdingens Bürgermeisterin Meike Moog-Steffens drücken den symbolischen Startknopf für „Heidjers WLAN“. (Foto: Heide Kurier, Soltau)
zurück