Ausbaugebiete.

Wir können nicht jeden Bereich unseres Versorgungsgebietes wirtschaftlich erschließen. Daher unterscheiden wir in drei Phasen:

Phase 1:

Gebiete, bei denen eine Refinanzierung in absehbarer Zeit zumindest möglich erscheint. Hier sind entsprechende Internet- und Telefondienste bereits ab Ende Oktober 2015 verfügbar. Entsprechende Übersichtskarten der von Phase 1 versorgbaren Gebäude (blau markiert) finden Sie in hier als PDF-Datei:

Phase 2:

Hier ist die Erschließung von einer Mindestanschlussquote abhängig. Hierzu werden wir, gemeinsam mit dem jeweiligen Ortsvorsteher, das Interesse der jeweiligen Ortschaften abfragen. Bei einem Erreichen der Mindestanschlussquote wird der Ausbau der Infrastruktur kurzfristig in Angriff genommen.

Seit Oktober 2016 sind auch in Langeloh, Insel, Schülern und Wintermoor durch unseren Ausbau „Heidspeed“-Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s verfügbar.

Phase 3:

Dort, wo die Mindestanschlussquote nicht erreicht wird, greift die Phase 3. Die Erschließung ist hier abhängig von Zuschüssen von Bund, Land und Landkreis.