||

Hier fühlt sich
der Heidjer wohl.

Heidjers Wohl.

Sofa

Wir haben noch
einen Platz für Sie frei.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Wir zeigen ein
neues Gesicht. 

Ihre Stadtwerke mit
neuem Erscheinungsbild.

Mädchen in der Heide

Generation
Energie-Effizienz.

Was man heute schon
für morgen tun kann.

Familie vor Leinwand mit Schafen

Von hier für uns.

Rundumversorgung von
Ihren Stadtwerken.

Heidjers Stadtwerke: Thomas Brede neuer Vertriebsleiter

(vom 04.07.2019)

Kundennähe, Regionalität und Digitalisierung – so sieht die Zukunft der Energieversorger aus, meint Thomas Brede, neuer Heidjers Stadtwerke Vertriebsleiter.

Sich selbst bezeichnet er als typisches Nordlicht, das ständig unter Strom steht: Thomas Brede ist neuer Vertriebsleiter bei den Heidjers Stadtwerken. Betrachtet man den Lebenslauf des gebürtigen Bremers, wird eins schnell deutlich: Der Mann, Jahrgang 1968, kommt vom Fach und bringt gleich 20 Jahre Erfahrung aus der Energiebranche mit.

Nach seiner Ausbildung als Energieelektroniker setzte er noch ein Studium zum Dipl. Ing. (FH) Elektrotechnik drauf. Die letzten Jahre arbeitete er als Abteilungsleiter Marketing und Vertrieb bei einem ostfriesischen Stadtwerk. „Kundennähe und Regionalität, damit können Stadtwerke bei Bürgern punkten“, sagt der dreifache Vater und fügt an: „Setzt sich ein Energieversorger für die Region und die Menschen vor Ort ein, unterscheidet er sich von nationalen Großkonzernen.“

Kundennähe sticht Discountpreis
Energie- und Wasserversorgung ist Vertrauenssache und Teil der Daseinsvorsorge. Gerade Stadtwerke nehmen eine wichtige Rolle ein, in deren Mittelpunkt die Kundennähe steht. „Die Bürger wollen sichergehen, dass Strom und Wasser immer funktionieren und einen Partner vor Ort haben, der sich kümmert – gerade wenn es mal klemmt“, stellt Thomas Brede fest. Dieser Anspruch wird sich in Zukunft auch auf Zukunftsthemen wie Elektromobilität und Breitband übertragen. Hinzu kommt die regionale Verbundenheit und Wertschöpfung, die für Kunden bei der Wahl von Energieversorgern wichtig ist. „Wenn ich weiß, dass ein Teil meines Strom- oder Wasserpreises in der Region bleibt, dann entscheide ich mich eher für ein regionales Stadtwerk“, sagt der neue Vertriebsleiter.

Digitalisierung gehört einfach dazu
Was Kundenservice heute ausmacht und worauf es ankommt, weiß Thomas Brede genau. Digitalisierung heißt das Zauberwort, das Heidjers Stadtwerke auch mit Blick auf die Kunden zunehmend vorantreiben. „Ein schneller übersichtlicher Webauftritt, mit dem man etwa den aktuellen Zählerstand übertragen kann, ist heutzutage mehr Pflicht als Kür“, erklärt Thomas Brede und führt weiter aus: „Wir arbeiten intensiv am Relaunch unsere Website, um am digitalen Ball zu bleiben.“ Die großen Pläne und Ziele möchte der gestandene Branchenkenner in mehreren Etappen erreichen. Und dazwischen erkundet er die neue Heimat mit dem eigenen Rad, um die Heide und ihre Menschen besser kennenzulernen.

Thomas Brede ist neuer Vertriebsleiter bei den Heidjers Stadtwerken
zurück