||

Fühlen Sie sich
wohlbehütet. 

Unser Service.

Heidjers Stadtwerke starten mit eigener Facebook-Seite in den Frühling

(vom 20.03.2019)

Heidjers Stadtwerke sind ab sofort mit einer eigenen Unternehmensseite auf Facebook vertreten. Damit bieten sie ihren Kunden Nützliches, Unterhaltendes und Spannendes direkt auf dem Computer-Bildschirm oder auf dem Smartphone. Zum Auftakt gibt es KroKUSSe.

„Da blüht euch was, Heidjer!“ So steht es in großen Buchstaben auf der Facebook-Seite www.facebook.com/HeidjersSW der Heidjers Stadtwerke, die am 20. März online gegangen ist. Gemeint sind die Hunderte von Krokussen am Heidjers Wohl, dem Erlebnisbad im Osterwaldweg in Schneverdingen: Pünktlich zum Frühlingsanfang erblühen sie dort in voller Farbenpracht. Es ist aber auch als Aufruf an die Facebook-Nutzer in Schneverdingen und Neuenkirchen sowie in der Umgebung zu verstehen, welche die Stadtwerke mit ihrem neuen Facebook-Auftritt auf dem sozialen Netzwerk erreichen wollen. Der kommunale Energieversorger möchte das soziale Netzwerk nutzen, um den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie seinen Kunden auf modernen Wegen zu intensivieren.

Dafür werden regelmäßig Beiträge rund um die Stadtwerke sowie zu Ratgeberthemen als auch Gewinnspiele und Veranstaltungshinweise auf der neuen Facebook-Seite veröffentlicht.


„KroKUSS verteilen und gewinnen“

Zum Einstieg starten die Heidjers Stadtwerke auf Facebook mit einem Gewinnspiel, bei dem mehrere Tagestickets fürs Heidjers Wohl Hallenbad und Sauna verlost werden. Wer mehr über KroKUSS und Frühlingsgefühle erfahren möchte, sollte auf www.facebook.com/HeidjersSW vorbeischauen.

Drei Fragen an Lars Weber, Geschäftsführer der Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen GmbH:

Frage: Heidjers Stadtwerke auf Facebook: Wie kam es dazu?

Lars Weber: Für mich ist das ein logischer Schritt. Wir wollen da sein, wo unsere Kunden sind. 86 Prozent der Niedersachen nutzen das Internet und die meisten von ihnen täglich. Dies bedeutet, dass auch die Kommunikation und der Austausch mit unseren Kunden und allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern mehr online stattfindet. Dazu kommt, dass Facebook das weltweit meistgenutzte soziale Netzwerk ist, mit 32 Millionen Nutzern allein in Deutschland. Daher war der Schritt in die sozialen Medien mir ein großes Anliegen und ich bin glücklich, dass es nun so weit ist.

Frage: Was können Ihre Kunden von dem neuen Informationskanal erwarten?

Lars Weber: Nützliches, Spannendes, Wissenswertes, Kurioses und auch Lustiges rund um Energie, Trinkwasser, Abwasser, Mobilität, Telekommunikation, das Heidjers Wohl, unsere Mitarbeiter und die Region. Facebook bietet auch die Möglichkeit, uns mit regionalen Vereinen und Institutionen stärker zu vernetzen und auszutauschen; das ist für alle Beteiligten, auch die Nutzer, ein Vorteil. Starten tun wir mit einem unterhaltsamen Wettbewerb, bei dem unsere Facebook-Fans aktiv eingebunden werden und mehrere Tagestickets fürs Heidjers Wohl gewinnen können. Des Weiteren wollen wir das soziale Netzwerk mit dem blauen Daumen dazu nutzen, uns als attraktiven Arbeitgeber und Wirtschaftsförderer in der Region zu positionieren.

Frage: Was können die Facebook-Fans noch erwarten?

Lars Weber: Insgesamt wollen wir näher an unsere Kunden und die Menschen in der Region rücken. Dazu setzen wir unter anderem auf Ratgeberthemen rund um Energie, den Blick hinter die Kulissen und zeigen auf, welche Energielösungen es heute gibt, unter anderem von uns.

Heidjers Stadtwerke: Facebook-Start
Nützlich, bunt, spannend und unterhaltend: Heidjers Stadtwerke gehen mit Facebook-Seite online.
zurück