||

Fühlen Sie sich
wohlbehütet. 

Unser Service.

Niedersachsen veröffentlicht Energiewendebericht

(vom 14.08.2017)

Nach dem Beschluss der Niedersächsischen Landesregierung über ihr Leitbild einer nachhaltigen Energie- und Klimaschutzpolitik im vergangenen Jahr hat der Niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel in der vergangenen Woche erstmalig einen Energiewendebericht vorgelegt. Darin werden die jeweils neuesten statistisch ausgewerteten Zahlen zum Primärenergieverbrauch, zu Stromverbrauch und Stromerzeugung sowie zu den Treibhausgasemissionen präsentiert. Außerdem beschreibt der Bericht die Rahmenbedingungen und die besonderen Herausforderungen der Energiewende, heißt es aus dem Ministerium.

Wenzel betonte, dass mit der Stilllegung des Braunkohlekraftwerks Buschhaus im Oktober 2016 in Niedersachsen keine Stromproduktion mehr aus Braunkohle erfolgt. "Damit hat der Ausstieg aus der Kohleverstromung in Niedersachsen schon begonnen. Es gilt nun, diesen Weg über einen mit allen betroffenen Akteuren verhandelten Abbaupfad sozialverträglich fortzusetzen", erläuterte der Minister. Mehr Tempo muss es beim Netzausbau geben, forderte der Minister. Auch im Verkehrsbereich greife die Energiewende "noch viel zu wenig". Chancen würden sich hier durch eine stärkere Vernetzung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr, wie beispielsweise im Rahmen der E-Mobilität bieten.

zurück